main_index' in pagekind

EDIUS - "Setzen Sie die Anpassungen des Audiopegels am Player zurück"

 
Dieser Dialog erscheint wenn die Audio-Quellkanal Einstellung der Timeline von Mono zurück auf Stereo umgestellt wird und die Lautstärke eines Audioteils in der Timeline verändert wurde.
 
 
Schritte zum Nachbilden:
1.) Mit rechter Maustaste auf den Audio-Quellkanal in der Timeline und Audio-Quellkanal (Stereo) deaktivieren, d.h. der Haken davor darf nicht zu sehen sein.

2.) Platziere eine Clip mit Audio auf der Timeline. Der Audioanteil wird idR auf der Spur mit 'A1' Zuordnung abgelegt.

3.) Verändere die Lautstärke des Audioanteil dieses Clips

4.) Mit rechter Maustaste auf den Audio-Quellkanal in der Timeline und Audio-Quellkanal (Stereo) aktivieren, d.h. der Haken muss zu sehen sein.

5.)  Öffne diesen Clip per doppelklick im Player-Fenster (PLR), die Meldung erscheint nun

Klicke auf JA um die Einstellungen der Datei im Player-Fenster zurückzusetzen, d.h. Lautstärke und Panorama werden zurückgesetzt. Einstellungen in der Timeline werden nicht verändert

Klicke auf NEIN um die Einstellungen der Timeline in das Player-Fenster zu übernehmen.

EDIUS 9.3 Voraussetzungen für Proxy-Erstellung

EDIUS 9.3 Voraussetzungen für Proxy-Erstellung

Video FrameRate: 23.98, 24, 25, 29.97, 30, 50, 59.94, 60 (fps)
Audio SamplingRate: 48000, 44100, 32000 (Hz)
Kein Alpha-Kanal

Wenn diese Voraussetzungen nicht erfüllt werden, kann EDIUS 9.3 keinen Proxy erzeugen.
Auch wenn die Framerate des original Clip verändert wird, kann der erstellte Proxy für diesen Clip nicht genutzt und dadurch in der Timeline als offline-Clip gekennzeichnet sein.

CS5 CUDA GPU enabler

Diese kleine Anwendung hilft Ihnen eine nichtunterstützte Grafikkarte in Premiere Pro CS5 für die Beschleunigung entsprechender Effekte zu aktivieren. Eine schnelle Grafikkarte, mit 1024MB oder mehr Ram und Nvidia Treiber 197.45 oder höher, sollte es sein. Aufgrund der vielen positiven Rückmeldungen kann ich sagen, dass das Programm bis Adobe Premiere Pro CS6 fehlerfrei arbeitet. Viele Grafikkarten von Nvidia ab der 9000er Serie funktionieren. Hinweis: Es werden Administratoren Rechte benötigt.